• Allgemein
  • Geschmack
  • Hopfensorten

Schreiben Sie Ihre Geschmacksgeschichte fort

Der Hop Harvest Guide 2021

Der Schlüssel, die Qualität und Beständigkeit Ihres Bieres zu wahren, liegt im Verständnis für die unterschiedlichen sensorischen Eigenschaften einer Hopfensorte von Jahr zu Jahr.

Biergeschmack

Ein Ansatz, unsere Branche zu betrachten, ist die Ansicht, dass wir Lieferanten des Geschmacks sind: Unser Lebensunterhalt und unser Ruf beruhen auf unserer Fähigkeit, Aromen zu kreieren, die unsere Kunden ansprechen. Dies kann sich darin auswirken, dass wir zum richtigen Zeitpunkt das Gesuchte bereitstellen, um unseren Kunden damit zu versichern, dass die Welt in Ordnung ist.
Es kann aber auch eine Herausforderung sein, die den gleichmäßigen Pulsschlag des Tages unterbricht und die Menschen mit der Aussicht auf neue Reize zum Leben erweckt. Machen wir es richtig, werden wir für unser Verständnis, unser Fachwissen und unsere Kreativität belohnt. Deshalb ist es umso wichtiger, genauestens auf den Geschmack zu achten und ihn nicht zu vernachlässigen.

Hop Harvest Guide 2021

Ohne weitere Vorrede möchten wir Ihnen nun den Hop Harvest Guide vorstellen. Falls Sie ihn noch nicht gesehen haben, wird er Ihnen vielleicht wie ein Leitfaden für Hopfensorten vorkommen, ähnlich Datenblättern zu Hopfensorten verschiedener Webseiten.
Möglicherweise denken Sie, dass er Ihnen nur entfernt sagen kann, wie eine bestimmte Sorte riechen sollte – was Sie ja bereits wissen, da Sie seit Jahren damit arbeiten…Richtig? Nun, dieser Leitfaden ist anders!

Der Hop Harvest Guide ist für einen einzigen Zweck gedacht: Sie dabei zu unterstützen, genau auf den Geschmack zu achten. Erfahren Sie, wie sich die Geschmacks- und Aromaausprägung einiger der wichtigsten Hopfensorten in diesem Erntejahr im Vergleich zu ihren sortentypischen Ausprägungen verändert haben.
Er hilft Ihnen dabei, die unendliche Komplexität des Naturprodukts Hopfen besser zu beherrschen.

BarthHaas veröffentlicht den Hop Harvest Guide jährlich neu: leicht und einfach zugänglich – und kostenlos. Dabei investieren wir sehr viel Zeit und Mühe. Unser Brewing Solutions Team verbringt Stunden damit, die Daten von Chargen verschiedener Hopfensorten zusammenzustellen und zu analysieren. Dies hilft uns dabei, das Produkt, das wir Ihnen anbieten, zu verstehen und herauszufinden, inwiefern es sich auf subtile (oder auch nicht so subtile) Weise verändert haben könnte.

Eine Citra® Geschmacksgeschichte

Mit großer Wahrscheinlichkeit sind Sie bereits mit Citra® (HBC 394 cv.)vertraut. Diese Sorte wird weltweit in großem Umfang zum Brauen verwendet – aber in den letzten vier Jahren gab es Abweichungen, die Sie als Brauer berücksichtigen müssen, wenn Sie Wert darauf legen, dass Ihre Aromen konsistent bleiben. Dank unsere Hop Harvest Guide können Brauer diese Varianz verfolgen – egal, wo auf der Welt sie sich befinden – sodass jeder die gleichen Informationen erhält und die Chance hat, seine Arbeit zu perfektionieren.

  • 2018 – In diesem Erntejahr hat sich Citra® in zwei Schlüsselbereichen als größer als erwartet erwiesen: Wir konnten eine deutliche Zunahme der Zitrusfrüchte und süßen Früchte feststellen, was bedeutet, dass diese in den damit gebrauten Bieren verstärkt wurden. Dies geschah jedoch auf Kosten einer zuvor ausgewogenen Präsentation von Blumen und roten Beeren, wobei das Blumige stark abnahm und die roten Beeren nur schwer zur Geltung kamen.
     
  • 2019 – Dies war ein wirklich interessantes Erntejahr für Citra®: Die Zitrus-Ausprägung von 2018 fiel im Vergleich zu den süßen Früchten ab, und die Blumen, Beeren und Johannisbeeren kamen mit einem Knall zurück. Auch der Mentholgehalt stieg deutlich an, was bedeutete, dass sich mit Citra® gebraute Biere im Vergleich zum vorherigen Erntejahr mit Sicherheit anders präsentierten.
     
  • 2020 – Mit der Ernte 2020 kehrten wir in vertrautes Gebiet zurück: Die Zitrusaromen sind zurück und halten sich wieder die Waage mit den süßen Früchten. Blumen, Beeren und Johannisbeeren sind wieder da, wo wir sie erwarten würden, und das Menthol hat sich wieder versteckt. Die Brauer werden sich wieder anpassen müssen, aber hoffentlich sind sie mit dieser Version von Citra® vertrauter.
     
  • 2021 – Keine große Abweichung von 2020, aber wir halten Citra® für einen der Aromagewinner dieses Erntejahres. Die Hauptdarsteller Zitrus und süße Früchte sind immer noch da. Das Blumige, Beeren und Johannisbeeren unterstützen sie immer noch gut. Der Unterschied besteht jedoch in einer leichten Zunahme von Menthol und Karamellcreme, die subtil, aber sehr angenehm sind.

 

Über die sensorische Analyse von Hopfen

Die sensorische Analyse von Hopfen kann immer nur dann ein Anhaltspunkt sein, wenn es um Sorten geht. Abweichungen können von Charge zu Charge, von Hof zu Hof – und manchmal sogar von Land zu Land auftreten. Aber wenn Sie wissen, womit Sie es zu tun haben könnten, können Sie nur besser brauen. Wir hoffen, dass Sie unseren Hop Harvest Guide herunterladen und ihn in einem bequemen Sessel durchblättern, und sich darüber informieren, inwiefern sich das Hopfenaroma in diesem Jahr verändert hat.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Hop Update Juni 2023

Hallo und herzlich willkommen zu den BarthHaas HopUpdates 2023!

Highway to Hell

Am Anfang war der Pilsener-Urknall. Das Pils war das erste „Helle“. Es markiert den Wandel der internationalen Bierwelt von Braun zu Blond und Ale zu…

Alkoholfreie und Kalthopfung

Unter Alkoholeinfluss verhält sich manches anders. Das lässt sich bei Erwachsenen gut beobachten und, wenn auch seltener, bei Haustieren ebenso. Auch…

Energize Beer

Das Wachstum der Brauereiportfolios hat in den letzten Jahren unter anderem auch für einen Aufschwung im Segment der alkoholfreien bzw. -armen Biere…