• Allgemein
  • HopUpdate

Hop Update Juni 2022

Herzlich Willkommen zum BarthHaas HopUpdate Juni 2022!

Das erste BarthHaas Hop-Update des Jahres 2022, kommt aus einer ganz besonderen Gegend, normalerweise sind wir in der Hallertau, dieses Mal in einem anderen Hopfenanbaugebiet, und zwar direkt am Bodensee, das Anbaugebiet Tettnang, hat neben ca. 1500 ha nicht nur Hopfen, sondern auch Äpfel, Kirschen, Birnen, Beeren und Wein vom Bodensee-Ufer.

Wir befinden uns in einem Garten der Sorte Tettnang Tettnanger. Diese Sorte wird am spätesten geschnitten im Gebiet und am frühesten geerntet, das heißt, dass diese Sorte in einer kurzen Zeit sehr viel leisten muss.

 

Der Zuflug von Aphisfliegen erfolgte in diesem Jahr sehr früh, d.h. der Blattlausbefall war sehr hoch, inzwischen ist er aber im Griff. Natürlich müssen die Bestände weiter beobachtet werden. Bei der Sorte Tettnang Tettnanger gibt es keine Probleme mit Echten Mehltau, Sorten wie Herkules und andere Hochalpha-Sorten sind hier anfälliger.

Der integrierte Pflanzenschutz wurde im Anbaugebiet Tettnang Mitte der 90er-Jahre eingeführt. Es geht darum Pflanzenschutz-Maßnahmen auf das absolute Minimum zu reduzieren und trotzdem die Gesundheit der Pflanzen sicher zu stellen.

 

Ein wichtiger Baustein des integrierten Pflanzenschutzes ist das Frühwarnsystem. Dieses basiert auf dieser Falle. Wir haben in Tettnang insgesamt vier Sporenfallen, dort werden die Sporen des Peronospora Pilzes eingefangen und anschließend unter dem Mikroskop gemessen. Es gibt vier Parameter für den Warndienst: Sporenanzahl, Blattnässedauer, Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit. Ab einer gewissen Schwelle von Sporenanzahlen und Blattnässedauer wird der Warndienst ausgelöst. So werden die Hopfen nur dann behandelt, wenn es wirklich notwendig ist.

Ich hoffe Sie haben einen Überblick über das Anbaugebiet Tettnang und den aktuellen Entwicklungsstand des Hopfens bekommen.

Das nächste Hop-Update wird wieder aus der Hallertau kommen. Bis dahin wissen wir schon mehr über eventuelle Erntemengen. Bis dahin wird der Hopfen schon geblüht haben.

 

Bis dahin, Grüße aus Tettnang!

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Stabilität im Fokus

Wer die Bierstabilität in den Griff bekommen möchte, tut gut daran, sich um die Lichtstabilität zu kümmern. Der Weg führt über den Geschmack. Licht-…

Hop Update September 2022

Hallo und herzlich willkommen zu unserem HopUpdate Ernte-Special dieses Jahr. Wir sind in der Zentral-Hallertau in Wolnzach bei Familie Pfab und heute…

Wie reagiert Hopfen auf den Klimawandel?

Dass sich das Klima auf den Ernteertrag und den Alphasäuregehalt des Hopfen auswirkt, ist bekannt. So sinkt die Bitterstoffausbeute in heißen,…

Wie entsteht ein fränkisches Hausbier?

Die BarthHaas Campus Concept Brewery ist die ultimative Geschmackswerkstatt der Bierwelt. Hier vereinen die BarthHaas Geschmacksexperten reiche…