• Allgemein

Förderpreis BarthHaas Grants geht an Wissenschaftler aus Berlin und Louvain in Belgien

Nürnberg, 7. Dezember 2023. Der international aufgestellte Hopfenspezialist BarthHaas hat Dr. Nils Rettberg und Florian Schrickel, Wissenschaftler am Forschungsinstitut für Rohstoffe und Getränkeanalytik der Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB), mit seinem Förderpreis BarthHaas Grants 2023 ausgezeichnet. Weitere Preisträger sind in diesem Jahr Guillaume Willemart und Prof. Sonia Collin, die am Louvain Institute of Biomolecular Science and Technology (LIBST) der Université catholique de Louvain im belgischen Louvain-la-Neuve forschen.

Das Team um Rettberg und Schrickel geht der Frage nach, wie die Qualität und Stabilität von intensiv gehopften Bieren durch Hochdruckverfahren zur nichtthermischen Pasteurisierung verbessert werden können. Willemart und Collin erforschen, wie sich die enzymatischen Aktivitäten von Hopfen und Gewürzen, die dem Bier während der Gärung durch die Hopfung zugesetzt werden, auf die Stabilität des Produkts auswirken. 

BarthHaas unterstützt die Forschungsarbeiten jeweils mit einem Preisgeld von 10.000 Euro. Die Verleihung fand am Mittwoch, 29. November, auf der Fachmesse BrauBeviale in Nürnberg statt. Dr. Christina Schönberger, Leiterin des Brewing Solutions Teams bei BarthHaas, gratulierte den Preisträgern zu ihren vielversprechenden Forschungskonzepten. „In den von uns geförderten Projekten wurden immer wieder erstaunliche und auch für uns wertvolle Erkenntnisse gewonnen“, freut sich Schönberger. „Der Kontakt zu den Wissenschaftlern ist daher auch für BarthHaas immer ein Gewinn.“ 

Mit den BarthHaas Grants werden seit 2007 jährlich richtungsweisende wissenschaftliche Projekte an Hochschulen, Universitäten und Forschungseinrichtungen gefördert. In vielen Fällen dienten sie als Anschubfinanzierung: Viele erfolgreiche Arbeiten erweckten breite Aufmerksamkeit und konnten mit öffentlichen Mitteln fortgeführt werden. 

Mit den Grants will BarthHaas Begeisterung für den Hopfen wecken, Forschungsideen fördern und nicht zuletzt auch Kontakte zu jungen, vielversprechenden Wissenschaftlern aufbauen und intensivieren. In den letzten Jahren hat sich in der Hopfenforschung viel getan. Mit den BarthHaas Grants konnte der Hopfenspezialist der Wissenschaft immer wieder entscheidende Impulse geben.

Die Verleihung der BarthHaas Grants fand im Rahmen der BrauBeviale in Nürnberg statt (v.l.n.r. ): Brian Buffin (John I. Haas), Guillaume Willemart (LIBST), Florian Schrickel (VLB), Dr. Nils Rettberg (VLB), Dr. Christina Schönberger (BarthHaas), Alexander Byelashov (John I. Haas), Thomas Raiser (BarthHaas) 

 

Bitte beachten Sie den Fotocredit: BarthHaas 

 

Über BarthHaas 

BarthHaas ist ein weltweit führender Anbieter von Hopfenprodukten und Dienstleistungen rund um den Hopfen. Das Familienunternehmen in achter Generation ist Spezialist für den kreativen und effizienten Einsatz von Hopfen und Hopfenprodukten. Als Visionär, Impulsgeber und Ideenumsetzer gestaltet BarthHaas seit über 225 Jahren den Markt rund um einen einzigartigen Genussrohstoff. 

 

Rückfragen an:  
Barbara Rademacher 
Pressestelle BarthHaas GmbH & Co. KG 
Tel.: 06321/970 61 13 
barbara.rademacher@barthhaas.de 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

BarthHaas lädt zum Praxistag in die Hallertau ein

Nürnberg, 29. Juni 2023. Exklusive Einblicke in die Arbeit eines Hopfenpflanzers verspricht das neue Seminar „Hop Harvest Day“, zu dem die Hops…

Geringe Hopfenernte 2022

Nürnberg, 9. Januar 2023. 2022 war für die deutschen Hopfenpflanzer ein historisch schlechtes Jahr: Der außergewöhnlich heiße und trockene Sommer…

BarthHaas Grants 2022

Ein Förderpreis geht an die Wissenschaftler Natalia Svedlund und Dr. Frederico Magalhães vom Fachgebiet Brau- und Getränketechnologie der Technischen…

BarthHaas Hops Academy feiert Jubiläum

Als die Craftbier-Welle vor ein paar Jahren von den USA auch nach Deutschland schwappte, standen sie plötzlich überall im Rampenlicht:…